Blumenkübel für draussen

Blumenkübel für den Außenbereich bieten platzsparende Wuchsfläche für Blumen, Sträucher, Zierbäume, Kräuter oder Gemüse. Dabei können in denstilvollen Übertöpfen Farbe und Form auf das eingetopfte Gewächs harmonisch abgestimmt werden.

Outdoor Blumenkübel zur Begrünung selbst kleiner Außenflächen

Die Witterung nagt an allen Materialien, auch an den Blumenkübel für draussen. Es ist also ratsam, sich Blumentröge zu besorgen, die einen guten Witterungsschutz haben, denn oftmals stehen die Tröge im Winter und Sommer vor der Tür. Blumenkübel für draussen bestehen aus Beton, Rattangeflecht, bestechen keramisch durch eine nostalgische Form oder passen im Holzdesign besonders harmonisch zum Außenbereich. Eckige Kübel wirken stilvoll mit einer Bepflanzung durch Schilf, zart blühende Rankpflanzen oder Kissen von Bodendeckern. Zylindrische oder konische Rundkübel brechen Außenbereiche optisch vorteilhaft auf, wenn darin Palmen, Buchsbäumchen oder strauchartig wachsende Vielblüher stehen. Beide Formen lassen sich ideal auf langen oder gebogenen Aufstellflächen kombinieren – auch in Verbindung mit passenden Blütenfarben und kontrastreichen Wuchsformen.

Der Winter kann dem Kübel nichts anhaben

Es ist also nicht so sehr der Blumenkübel für draussen, der den Frost und Winter nicht aushält. Vielmehr die Pflanzen, die möglicherweise im Winter keinen Frost vertragen. Viele südliche Pflanzen, wie Olivenbäume, Zitronenbäume oder Palmen müssen im Winter in eine frostsichere Unterkunft. Andere Pflanzen wiederum benötigen aber den Frost, um überhaupt zu blühen. So etwa die Tulpen: Man pflanzt die Tulpenzwiebeln im Herbst, wartet den frostigen Winter hindurch, und kann sich dann im Frühjahr der unterschiedlichen Farbenpracht der Frühlingsblüher erfreuen.